Kolping DV Berlin

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herzlich Willkommen beim Kolpingwerk Diözesanverband Berlin

Wir begrüßen Sie auf der Übersichtsseite der sich noch im Aufbau bebefindenden neugestalteten Homepage zu unserem Kolpingwerk Diözesanverband im Erzbistum Berlin.

Ein Diözesanverband wird durch die Kolpingsfamilien innerhalb eines Bistums gebildet. Bundesweit gibt es 27 Kolping Diözesanverbände.

Hier in unserem Diözesanverband gibt es 50 Kolpingsfamilien mit zur Zeit ca. 1.250 Mitgliedern, die meistens das Gebiet einer katholischen Kirchengemeinde umfassen. Diese Kolpingsfamilien haben sich in 5 Bezirksverbänden organisiert.

Mit dem Motto "verantwortlich leben, solidarisch handeln" haben wir als Verband die Zielsetzung Adolph Kolpings aufgegriffen, sich als guter Christ in Familie, Beruf und Arbeitswelt, Staat und Gesellschaft zu bewähren. Zugleich haben wir damit unseren Anspruch formuliert, ein katholischer Sozialverband zu sein. In diesem Sinne lebt und arbeitet auch dieser Diözesanverband.


Aktuelles, Nachrichten und Mitteilungen





























Adventskalender der Kolpingjugend

In der Zeit vom 01. bis zum 24. Dezember versenden wir täglich einen kurzen Impuls zur Adventszeit. Diese wurden von Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Kolpingjugend Berlin geschrieben.
Gönnt euch diesen Moment der Ruhe in der hektischen „Vorweihnachtszeit“ und besinnt euch auf den eigentlichen Sinn des Adventes und von Weihnachten, denn im Advent steckt mehr als Schokolade.

Diese Angebot ist kostenlos und unverbindlich. Einfach eine Mail schreiben und ihr erhaltet automatisch die Impulse.

Wir freuen uns auf viele Leser_innen des Adventskalender!

Mit vielen Grüßen wünscht die Kolpingjugend euch eine besinnliche Adventszeit :-)


Der Diözesanverband Berlin trauert um zwei langjährige Kolpingbrüder

Liebe Vorstandsmitglieder,

am 11.11.2016 verstarb Kolpingbruder Johannes Swiatek und am 21.11.2016 Kolpingbruder Günter Mix. Beide Kolpingbrüder waren jahrelang nicht nur in ihrer Kolpingsfamilie sehr aktiv, sondern haben auch längere Zeit im Diözesanvorstand das Kolpingwerk Diözesanverband Berlin nach außen vertreten. Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielten beide das silberne Ehrenzeichen des Diözesanverbandes Berlin.

Die Termine der Beisetzung sind wie folgt.

         
  
Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb am 11. November unser langjähriges und verdientes Gemeindemitglied,
Kolpingbruder und Träger der Spandauer Ehrennadel,  
Herr Johannes Swiatek  
Das Requiem mit Sarg feiern wir am Montag, 28. November um 9:00 Uhr in der Pfarrkirche Maria, Hilfe der Christen, Flankenschanze/Galenstr..
Im Anschluss sind alle Trauergäste zu einem Frühstück in den Gemeindesaal eingeladen.
Die Beisetzung findet um 13:00 Uhr auf dem städt. Friedhof In den Kisseln statt.
  Der Herr schenke ihm die ewige Ruhe und
das ewige Licht leuchte ihm.
                                                   Maria, Hilfe der Christen                                      Kolpingsfamilie Spandau   
                                                                         Pfarradministrator                                          Im Namen des Vorstandes                
                                                                 Kapl. David  Hassenforder                                          Michael Stengert
              


  
Am 21.11.2016 verstarb   im Alter von 91 Jahren unser Kolpingbruder  
Günter Mix  
Er war einige Jahre Diözesanvorsitzender in unserem Diözesanverband.
Das Requiem feiern wir am Mittwoch, den 30. November
um 10:30 Uhr auf dem Neuen St. Michael-Friedhof
(Gottlieb-Dunkel-Str., Berlin-Tempelhof)
mit unserem Diözesanpräses Pfr. Matthias Brühe.
Die Beisetzung findet im Anschluss statt.
  
Der Herr schenke ihm die ewige Ruhe und
das ewige Licht leuchte ihm.
  
Im Namen des   Diözesanvorstandes
Michael Stengert
  


Einladung zum Festgottesdienst 25 Jahre Seligsprechung Adolph Kolping

Traditionell wird am 27.Oktober, dem Tag der Seligsprechung Adolph Kolpings, der Kolping Weltgebetstag gefeiert. In diesem Jahr jährt sich der Tag der Seligsprechung zum 25. Mal und aus diesem Grund lädt der Bezirksverband West alle Kolpingsfami-lien im Diözesanverband Berlin und Ihre Mitglieder recht herzlich zum Festgottesdienst
am Donnerstag, den 27.10.2016 um 18.00 Uhr
in der Kirche Maria, Hilfe der Christen
(Flankenschanze 43/45, 13585 Berlin)
ein. Den Gottesdienst wird unser Diözesanpräses Pfr. Matthias Brühe mit uns zusammen feiern. Anschließend treffen wir uns im Gemeindehaus zur Begegnung mit einem kleinen Imbiss und Getränken.

Die Kolpingsfamilien im Bezirksverband West würden sich über eine rege Beteiligung am Festgottesdienst und der anschließenden Begegnung freuen.

Bei der anschließenden Begegnung im Gemeindehaus besteht die Möglichkeit den  Kolping-Taschenkalender 2017 käuflich zu erwerben.


Unsere Ausgaben unserer Mitgliederzeitschrift ist wieder online!

Die Ausgaben unserer Mitgliederzeitschrift "Kolping im Erzbistum Berlin" können ab sofort wieder im Internet gelesen werden. Aufgrund eines Vorfalles in der Kirchengemeinde Maria Frieden haben wir nunmehr die Seite „Geburtstage und Jubilare“ für die Homepage entfernt.

Der Diözesanvorstand hofft, das trotzdem unsere Mitgliederzeitschrift "Online" auch mit den fehlenden Seiten interessant ist und auf das Verständnis aller Kolpingmitglieder hinsichtlich dieser Entscheidung.

Generationsübergreifendes Workcamp im Oktober

Endlich ist die Sommerpause vorbei und hier passiert wieder etwas!  Die Kolpingjugend und der Diözesanverband Berlin laden wieder herzlich ein zum nächsten Workcamp in Ravensbrück vom 14.10.2016 – 16.10.2016. Und was ist diesmal anders? Der Teilnahmebeitrag konnte um 50% reduziert werden. Das haben ist dem Preisgeld des Franz-Bobzien-Preises zu verdanken.
Wir sehen und im Oktober in Ravensbrück!

Anmeldungen bis spätestens zum 26. September 2016. Anmeldeformular hier.

Traurige Mitteilung des Diözesanvorstandes

Plötzlich und unerwartet verstarb am 9. Mai 2016 im Alter von 72 Jahren unser Diözesanvorstandsmitglied Veronika Ullrich.

Die Beerdigung findet am Mittwoch, dem 18. Mai 2016, 12:00 Uhr, auf dem Katholischen St. Hedwig Friedhof Weißensee, Smetana Straße 36 – 54, 13088 Berlin, statt.

Das Requiem ist am Freitag, dem 20.05.2016, 19:00 Uhr, in der Katholischen Pfarrgemeinde Heilige Familie, Wichertstraße 23, 10439 Berlin.

Kolpingjugend mit dem Franz-Bobzien-Preis ausgezeichnet
Engagement in Ravensbrück lohnt sich

Im Rahmen des 71. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Sachsenhausen wurde der Preis in der Orangerie im Schlosspark Oranienburg vom brandenburgischen Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke verliehen. Ausgezeichnet wurdedas generationsübergreifende Engagement „GEGEN DAS VERGESSEN – ehrenamtlich.generationsübergreifend. beständig.“ des Kolpingwerkes Diözesanverband Berlin.

Die Jury hat sich unter 32 Projekten einstimmig für das Engagement von Kolping in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück entschieden. Der Bürgermeister der Stadt Oranienburg, Hans-Joachim Laesicke, hob während der Einführung in die Preisverleihung die Wichtigkeit solcher Initiativen, die sich mit dem schwierigen Thema des Nationalsozialismus beschäftigen, hervor. Diese Arbeiten sollen Mut machen in der heutigen Zeit voller Widrigkeiten, und ein Gegenbeispiel für die vielen „Bad News“
sein. An diesem Abend soll das Licht der Öffentlichkeit auf das positive Engagement fallen. Zeitgleich gab es in Oranienburg einen so genannten „Abendspaziergang der besorgten Bürger“. Die heutige Preisverleihung sei laut Laesicke die deutliche Gegendemonstration für ein friedliches und tolerantes Miteinander.

Der Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke sprach in seiner Laudatio davon, dass ein solches Projekt dazu beitragen kann, unsere Demokratie und den Gedanken der Toleranz zu stärken. Er bedankte sich bei der Kolpingjugend im Diözesanverband Berlin ganz herzlich, dass sie dieses Projekt seit Jahren vorantreibt. Das Projekt zeichne sich durch Beständigkeit aus. Weiter fragte er: „Gibt es ein besseres Mittel, Verharmlosung der Geschichte, rechtspopulistischen Anwandlungen und dem Vergessen entgegenzutreten? Ich glaube kaum!“.


Broschüre über das Engagement vom Diözesanverband Berlin in Ravensbrück

Die Kolpingjugend hat eine kleine Broschüre über das Engagement von Kolping in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück erstellt.

Diese Broschüre kann mit dem folgenden Link geöffnet und gelesen werden:

Viel Spaß beim Lesen.


Unsere Ausgaben unserer Mitgliederzeitschrift sind vorübergehend nicht mehr online!

Die Ausgaben unserer Mitgliederzeitschrift "Kolping im Erzbistum Berlin" können ab sofort aus Datenschutzgründen nicht mehr online gelesen werden. Ein Vorfall in der Kirchengemeinde Maria Frieden hat den Diözesanvorstand zu dieser Entscheidung geführt. Trotzdem versucht der Diözesanvorstand nach Rücksprache mit unserem Layouter die Mitgliederzeitschrift in einer etwas geändert Form wieder online zu stellen.

Der Diözesanvorstand hofft auf das Verständnis aller Kolpingmitglieder hinsichtlich dieser Entscheidung. Wer trotzdem unsere Mitgliederzeitschrift als Mail (Online) haben möchte, wende sich bitte an unser Diözesanbüro.

Aktuelles der Kolpingjugend
Klausurtagung der Diözesanleitung und des DAK der Kolpingjugend Berlin

Am Wochenende haben sich DL und DAK zu einer Klausurtagung getroffen. Es waren fruchtbare Ergebnisse! So wird es 2017 eine Bildungsfahrt nach Ausschwitz geben. Nach den Sommerferien soll wieder ein monatlicher Stammtisch angeboten werden. Für Ravensbrück und die spirituellen Angebote gibt es auch weitere Ideen. Es wurde ein kleiner Stadtführer entwickelt: Berlin mal anders, auf den Spuren von Kolping durch Berlin. Und einen Imageflyer wird es auch bald geben. Die Homepage bekommt auch ein neues Gesicht und aktuelle Technik. Ihr seht, es bewegt sich was. Seid dabei und helft uns diese tollen Ideen umzusetzen.

»Flucht & Vertreibung - heute«
Bildungs- und Begegnungswoche vom 26.09. – 03.10.2016 in Zinnowitz

Das Kolpingwerk im Erzbistum Berlin e. V. bietet auch in diesem Jahr wieder eine Bildungs- und Begegnungswoche vom 26. September bis 3. Oktober 2016 in der Familienferienstätte St. Otto im Ostseebad Zinnowitz an.

Das Thema in diesem Jahr ist ganz aktuell:                                                                                                                                                                                                                                                              

»Flucht & Vertreibung - heute«

Die Referenten zu diesem Thema stehen noch nicht fest.

Die Teilnehmergebühr beträgt 310,00 € *) pro TN (45 € EZ Zuschlag )
inkl. Reisekosten Ü/VP / Freizeitangebote außerhalb des Bildungsteils
*) vorausgesetzt der Förderung durch die Bundeszentrale für politische Bildung

!! Interessenten an diesem Thema, auch wenn sie keine Kolpingmitglieder sind, können sich ebenfalls anmelden !!

Anmeldungen sind ab sofort möglich über:
Kolpingwerk Diözesanverband Berlin,  Yorckstraße 88 F,  10965 Berlin
Tel. 030-78 95 12 86  Fax: 030-78 95 12 87 Mail: kolping-berlin@arcor.de

Anmeldeschluss ist der30. Mai  2016.       Anmeldeformular: hier          Plakat: hier


Die neue Ausgabe unserer Mitgliederzeitschrift online!

Die März-April Ausgabe unserer Mitgliederzeitschrift "Kolping im Erzbistum Berlin" kann ab sofort online gelesen werden.

Zur Online-Fassung hier klicken.

VORSTANDSINFO 1/16 ist erschienen

Liebe Kolpingfreunde,

auch im neuen Jahr gibt es das aktuelle VORSTANDSINFO 1/16. Hier findet ihr Informationen aus dem Diözesanverband und die aktuellen Termine für die nächste Zeit in unserem Diözesanverband.

VORSTANDSINFO 1/16   - hier klicken

"GEGEN DAS VERGESSEN"

Seit 20 Jahren kommen Mitglieder des Kolpingwerks Diözesanverband Berlin regelmäßig zweimal im Jahr  in die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück und bieten ihre helfenden Hände an. Am letzten Sonnabend feierte man das 20-jährige Jubiläum mit Führungen, Workcamps und Zeitzeugengesprächen.

Höhepunkt neben dem Zeitzeugengespräch war die Erstaufführung des Dokumentarfilmes über das 20-jährige Engagement des Kolpingwerkes Diözesanverbandes Berlin.

Auch gab zum Jubiläum zwei Presseberichte. Hier die Links:  
1. Pressebericht- Märker / 2. Pressebericht- Märkische Online Zeitung


Text und Bild: Michael Stengert
Dokumentarfilm: Daniel Buchholz

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü